Pressespiegel

Rheinische Post: Klinken putzen für die Wahl 2017

30. November 2014: (…) Mehr Wirtschaftskompetenz soll nun helfen, die SPD auf Regierungskurs zu halten. Gabriel hat deswegen nach Informationen unserer Zeitung aus Parteikreisen den wirtschaftspolitischen Sprecher der Fraktion, Hubertus Heil, damit beauftragt, erstmals ein Wirtschaftsforum ins Leben zu rufen. Am Montag werden rund 70 Unternehmer unter dem Vorsitz des einstigen Tui-Chefs Michael Frenzel einen Verein gründen, der bewusst nicht unter dem Dach des Willy-Brandt-Hauses entsteht. Finanziert wird er aus Mitgliedsbeiträgen der Firmenlenker – nicht aus der SPD-Kasse. Weiterlesen


 

Tagesspiegel: SPD ruft parteinahes Wirtschaftsforum ins Leben

photo.jpg28. November 2014: SPD-Chef Sigmar lässt nicht locker. Er will die Wirtschaftskompetenz seiner Partei stärken, um so die Wähler der Mitte zurück zu gewinnen. Für ein neues SPD-nahes Wirtschaftsforum hat er schon einen prominenten Vorsitzenden gefunden. SPD-Chef Sigmar Gabriel treibt die Öffnung seiner Partei für die Belange der Wirtschaft weiter voran. Nach Tagesspiegel-Informationen hat Gabriel den stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Hubertus Heil damit beauftragt, die Gründung eines SPD-nahen Wirtschaftsforums zu organisieren. Weiterlesen


 

Rheinische Post: SPD gründet neues Wirtschaftsforum

pressebericht_rp_326. September 2014: Die Sozialdemokraten wollen künftig offener über ihre Wirtschaftspolitik debattieren. Ein neuer Verein könnte das Forum bieten. In der SPD hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine Bundestagswahl nur dann zu gewinnen ist, wenn die Bürger den Sozialdemokraten zutrauen, dass unter ihrer Führung die Wirtschaft brummt. Mit einem neuen Wirtschaftsforum, das aus der Partei heraus gegründet werden, aber nicht zu parteinah sein soll, wollen die Sozialdemokraten eben dieses Vertrauen aufbauen. Weiterlesen