„Wer haftet wenn’s kracht?“ gemeinsame Veranstaltung der Fachforen Digitales und Mobilität und Infrastruktur

Auf Einladung von Dr. Ines Zenke und Robert Maier trafen sich Im Allianz Forum am Pariser Platz hochrangige Vertreter aus der Mobilitätswirtschaft, Verkehrspolitik und Rechtswissenschaft, um über die aktuellen Entwicklungen des automatisierten Fahrens zu diskutieren.

Boris von Chlebowski, Leiter des Fachforums „Digitales“, sprach mit Dr.-Ing. Ulrich Eichhorn, Leiter der Forschung und Entwicklung des Volkswagen Konzerns, Kirsten Lühmann MdB, Verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Ordinarius für Strafrecht, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Universität Würzburg, Dr. Volker Hartmann, Rechtsberatung Automatisierung der Audi AG und Dr. Christoph Lauterwasser, Geschäftsführer des Allianz Zentrums für Technik.

Es fand ein offener Austausch zu Haftungsfragen, Datensicherheit und der Rolle der BMVI-Ethikkommission auf dem Weg zu einem Ordnungsrahmen für die technische Entwicklung statt.

Auch wenn es noch ein langer Weg sein wird: Die Evolution beim autonomen Fahren bietet nicht nur Innovationspotential für die deutsche Wirtschaft, sondern allen Verkehrsteilnehmern ein Mehr an Verkehrssicherheit.